Das Ende der Zeiten Über das Projekt Download Kontakt

Berthold Jerg, Email: info@pscverlag.de

Das Ende der Zeiten Über das Projekt Download Kontakt

Mehr dazu im kostenlosen eBook Manuskript „Das Ende der Zeiten“

von Berthold Jerg



Multimediale Autorenlesung

Video in Vorbereitung!

Prophezeiungen zur Endzeit


Biblische Apokalypse, Weltuntergang, vier apokalyptische Reiter, Offenbarungen von Daniel und Johannes. Zweite Wiederkehr von Christus zum Jüngsten oder letzten Gericht der Menschheit. Persönliche Erlösung, Wiederherstellung der geistigen Wiedergeburt und Auferstehung. Beendigung der geistlosen Zeit und neues kreatives Denken. Engelhafter Weltenrichter. Dramatische Zunahme satanischer Engel durch multikulturelle Gesellschaft und extensiv verursachte Sündenschuld der Menschheit. Starke Beeinträchtigungen von Wirtschaft und Gesellschaft. Übergang zur Ressourcenbewirtschaftung. Deglobalisierung. Distanzierung von Elektromobilität, Windkraft- und Photovoltaikanlagen. Abkehr von Gemeinschaftsallianzen und Multilateralismus. Änderung des Sexualverhaltens. Mehrere Sündfluten werden über die Welt hereinbrechen. Ausbruch von Seuchen, Vulkanen, Kriegen, Unwetterkatastrophen und Krankheiten. Enthüllung von Fegefeuer und Hölle. Rückbesinnung auf christliche Wurzeln, Werte und Kultur, die zur Überlebensfrage werden. Der geistreiche individuelle Mensch steht im Mittelpunkt. Erweiterte Offenbarung zur Neuen Welt, die heuristischen Regeln folgt und die Schöpfung miteinbezieht. Es kommt das Zeitalter der Heuristik mit der Wiedergeburt des Christentums, christlichen Werten, Geboten und Verhaltensweisen.



Situation der Menschen in der Endzeit


Markus 2 Tim 3,1-9: „In den letzten Tagen werden schwere Zeiten anbrechen. Die Menschen werden selbstsüchtig sein, habgierig, prahlerisch, überheblich, bösartig, ungehorsam, undankbar, ohne Ehrfurcht und Respekt, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, rücksichtslos, roh, heimtückisch, verwegen, hochmütig und unkeusch. Mehr dem Vergnügen als Gott zugewandt. Den Schein der Frömmigkeit wahren sie, verleugnen aber deren Kraft. Wende dich von diesen Menschen ab. Zu ihnen gehören nämlich auch die Leute, die sich in Häuser einschleichen und dort gewisse Frauen auf ihre Seite ziehen, die von Sünden beherrscht und von Begierden aller Art umgetrieben werden. Frauen, die ständig am Lernen sind und die doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen können. Wie sich Jannes und Jambres dem Mose widersetzt haben, so widersetzen sich auch diese Leute der Wahrheit: Menschen, verdorben im Denken, nicht bewährt im Glauben. Doch sie werden wenig Erfolg haben, denn ihr Unverstand wird allen offenkundig, wie es auch bei jenen geschehen ist. ’’



Die Rede vom Kommen des Menschensohnes


Markus 13,24-27: „Aber in jenen Tagen, nach der großen Not, wird sich die Sonne verfinstern und der Mond wird nicht mehr scheinen. Die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf den Wolken kommen sehen. Und er wird die Engel aussenden und die von ihm Auserwählten von allen vier Windrichtungen zusammenführen, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels. ’’



Der nahe, aber unbekannte Zeitpunkt


Markus 13,28-32: „Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum! Sobald seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, erkennt ihr, dass der Sommer nahe ist. So erkennt auch ihr, wenn ihr das geschehen seht, dass er nahe vor der Tür ist. Amen, ich sage euch: Diese Generation wird nicht vergehen, bis das alles geschieht. Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen. Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.’’

Wieviel Zeit bleibt noch vor der Apokalypse und dem Ende der Welt? Dies verrät die Uhr des „Jüngsten Gerichts’’ von der amerikanischen Zeitschrift „Bulletin of the Atomic Scientists’’ (Berichtsblatt der Atomwissenschaftler).


Je weniger Zeit bis zu Mitternacht übrig ist, desto näher befindet sich die Welt am Untergang. Der Zeiger wurde jetzt aufgrund der menschengemachten weltweiten Bedrohungen durch Klimaveränderungen, Katastrophen und Kriegen auf 90 Sekunden vor Mitternacht vorgestellt.


Niemals zuvor in der Geschichte der Weltuntergangsuhr, die mit einer Zeigerstellung sieben Minuten vor Mitternacht im Jahr 1947 begann, stand der Zeiger so kurz vor dem Ende der Welt.

ZEIT für „Das Ende der Zeiten, Der Schlüssel zu Sixtinischer Kapelle, Jüngstem Gericht und

persönlicher Erlösung’’

„Weltuntergangsuhr’’ wurde am 24. Januar 2023 neu gestellt: 90 Sekunden vor Mitternacht