Das Ende der Zeiten Über das Projekt Download Kontakt


Kunst-, Literatur- und Theologieprojekt: „Das Ende der Zeiten“ von Berthold Jerg. Das eBook zur Apokalypse.




Das Wort „Apokalypse“ stammt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeutet „Enthüllung“ oder „Offenbarung“. Bedauerlicherweise wird heutzutage das Wort „Apokalypse“ jedoch fast nur noch mit dem zerstörerischen Ende der Welt in Verbindung gebracht. Doch tatsächlich stand ursprünglich die Enthüllung des göttlichen Plans im Vordergrund, der kenntlich werden sollte, wie sich die Welt in der Zukunft weiterentwickelt.


„Die Welt wird wieder untergehen“, das behaupten zumindest einige der weltweiten Forscher zur bevorstehenden „Apokalypse“. Um dieser scheinbar aussichtslosen Entwicklung nahezukommen, soll mithilfe dieses Projekts die Enthüllung des göttlichen Planes über das christliche Wurzelwerk detaillierter analysiert werden. Es gibt bis heute zwar unzählige Bücher und Kunstwerke über den Weltuntergang, und trotzdem enthüllt keines der mir bekannten Werke die verborgenen Geheimnisse des Urchristentums, das als wichtige Wissensquelle zum Verständnis der Apokalypse dient. Um mehr zu erfahren, werden im eBook Manuskript „Das Ende der Zeiten“ von Berthold Jerg die in der Renaissance von weltberühmten Künstlern erschaffenen christlichen Kunstwerke hinsichtlich ihrer enthaltenen Ikonografien analysiert und neu interpretiert. Für die erforderlichen heuristischen Bildanalysen wurde eine neu entwickelte Methodik eingesetzt, mit der es möglich werden kann, bislang unerreichte Einsichten, innovatives Wissen und neue Erkenntnisse zu erhalten.


Die „Apokalypse“ ist dabei nicht als gedankliches Konzept oder Phänomen zu verstehen, sondern sie ist aktiver Bestandteil der unumkehrbaren Realität unserer Welt, welche die gesamte Menschheit betrifft. Sie ist dringend erforderlich, um die alte Welt in eine neue und veränderte Welt mit neuen Regeln zu überführen. Kritische Anmerkungen zur „Apokalypse“ finden sich heute dagegen im Zusammenhang mit dem gegenwärtig stattfindenden Klimawandel, der von der Menschheit selbst verursacht wurde und dringend einer Neupositionierung hinsichtlich seiner Verursachung bedarf.


Sponsoring über Paypal


Zum Sponsoring bitte auf „Spenden“ Button klicken!

PayPal: Spenden


Im Mittelalter war der aufkommende Renaissance-Humanismus (zu dt. Wiedergeburt) der Schlüssel zum Erfolg, der die Menschen mit seinen ureigenen Fähigkeiten, christlichen Werten und Verhaltensweisen im Zentrum sah, und damit den Übergang in eine veränderte Welt ermöglichte. Was bis heute davon Gültigkeit hat, ist die Tatsache, dass in einer künftigen Welt mehr als jemals zuvor christliche Tugenden, Ethik, Werte und Verhaltensweisen zu den entscheidenden Faktoren eines geistig gereiften Menschen zählen werden.

Viele der Enthüllungen und neuen Erkenntnisse, die heute Gegenstand der stattfindenden „Apokalypse“ sind, können im eBook Manuskript „Das Ende der Zeiten, Der Schlüssel zu Sixtinischer Kapelle, Jüngstem Gericht und persönlicher Erlösung“ von Berthold Jerg, das vermutlich im Jahr 2024 unentgeltlich erhältlich sein wird, erstmals zusammenhängend in einem Gesamtwerk erfahren werden.

Die zweite Wiederkehr von Christus


„Ich komme wieder am Ende der Zeiten“ prophezeite uns einst Jesus Christus kurz vor seinem Tod am Holzkreuz. Mit dieser letzten Botschaft hat er uns sein Vermächtnis hinterlassen und Hoffnung gegeben auf die Auferstehung und Wiederkehr von „Christus“ zum Ende der Zeiten. Im „Jüngsten oder Letzten Gericht“ der Menschheit, zum Ende der Zeiten, steht deshalb neben einer neuen Offenbarung vor allem die persönliche Erlösung des Individuums im Vordergrund. Und dieser Zeitpunkt ist hier und jetzt.


Bekanntermaßen verkünden die Kirchen täglich das Evangelium zur „Auferstehung von Christus“ und dem ewigen Leben, und trotzdem zweifeln heute mehr Menschen denn je an der urchristlichen Botschaft.


Genau diese scheint vielen der heute weltweit lebenden Christen zur furchteinflößenden Verantwortung verkommen zu sein. Um dieser bescheidenen Situation mit neuem Wissen, umfassenden Einsichten und einer noch nie erreichten Transparenz begegnen zu können, liefert das weltbewegende eBook „Das Ende der Zeiten“ von Berthold Jerg die entscheidenden Impulse zum christlichen Verständnis.

Öffnung der Siegel


Mit dem vom Buchautor Berthold Jerg sinnbildlich zu verstehenden „Aufbrechen der Siegel“ in der Sixtinischen Kapelle des Vatikans, und den heuristisch durchgeführten Bildanalysen der christlichen Gemälde, können erstmals in der Menschheitsgeschichte realistische Einblicke in den Himmel auf Erden möglich werden. Und dies noch zu Lebzeiten. Das war bislang unmöglich. Der Schlüssel dafür liegt im Unterbewusstsein eines menschlichen Wesens und seiner Erschließung durch ein heuristisches Werk.

Die Zeit ist da für das „Jüngste Gericht“ am Ende der Zeiten


Das kann demjenigen sofort bewusstwerden, der das neue eBook Manuskript „Das Ende der Zeiten, Der Schlüssel zu Sixtinischer Kapelle, Jüngstem Gericht und persönlicher Erlösung“ des Buchautors Berthold Jerg liest. Über heuristische Bildanalysen von Kunstwerken innerhalb und außerhalb der Sixtinischen Kapelle macht der Autor die bisher verborgenen Realitäten des „Jüngsten Gerichts“ transparent und enthüllt die Geheimnisse in den Bildsprachen weltbekannter Künstler. Über vergleichende inhaltliche Darstellungen in den Bildsprachen wird eine einzigartige Glaubwürdigkeit geschaffen.

Sponsoren erwünscht


Damit das eBook Manuskript „Das Ende der Zeiten“ von Berthold Jerg für die Leserschaft zu einer immerwährenden Quelle des Wissens werden kann, ist der Buchautor Berthold Jerg fortwährend auf der Suche nach geeigneten Sponsoren. Auch sollen später professionelle Fachübersetzungen in weitere Sprachen folgen, wofür ebenfalls hohe finanzielle Aufwendungen notwendig sind. Um die Aktivitäten rund um die eBook Angebote und deren Vermarktung zum Erfolg zu führen, sind Sponsorengelder erwünscht.


Überzeugen Sie sich selbst und helfen mit das eBook Manuskript „Das Ende der Zeiten“ von Berthold Jerg durch Ihre finanzielle Unterstützung zum Erfolg zu führen. Sie sind herzlich eingeladen ein Förderer des Projekts „Das Ende der Zeiten“ von Berthold Jerg zu werden.


Im Voraus besten Dank für Ihre Unterstützung.


Höchste ZEIT für die Renaissance (dt. Wiedergeburt) des Christentums

Berthold Jerg, Email: info@pscverlag.de

Das Ende der Zeiten Über das Projekt Download Kontakt

Mehr dazu im kostenlosen eBook Manuskript „Das Ende der Zeiten“

von Berthold Jerg